Die Künstlerkolonie – La Colonia di Artisti

La Colonia di Artisti

La Colonia di Artisti

Gegründet wurde die Künstlerkolonie von Davide Valucci, einem etwas älteren Maler, der in seinem schon in die Jahre gekommenen Elternhaus lebt und arbeitet. Das Häuschen stand lange alleine auf dem recht großen, aber ungenutzten Grundstück, das außer einem alten Gartenpavillon und einem Angelteich wenig zu bieten hatte. Als Davide den recht bekannten Bildhauer Samuele Giancomelli traf, der gerade auf der Suche nach einer Bleibe war, bot er ihm spontan an, seine Werkstatt bei ihm einzurichten. Da Samuele es in geschlossenen Räumen nicht aushalten kann, baute er sich eine offene Werk- und Ausstellungshalle und stellte sich zum Wohnen drei Zelte auf. Sie blieben nicht lange zu zweit alleine. Der Fotograf Nicolo Cremone, der sich für das Werk Giancomellis interessierte, besuchte sie und beschloss, bis auf Weiteres seinen Caravan auf dem Parkplatz abzustellen, um eine Weile dort zu hausen.

Es dauerte nicht lange, bis sich Ginevra Erborista, eine Kräuterhexe und Autorin, einfand, um ihren Zigeunerwagen in der hintersten Ecke des Grundstücks abzustellen. Sie fand es zu verlockend, sich einen eigenen Kräutergarten einrichten zu dürfen. Vor allem Davides Angebot, dass die Küche seines Hauses allen zur Verfügung stehen sollte, fand sie unwiderstehlich. Eines Tages kamen dann – wohl weil die Kolonie schon bekannt geworden war – zwei Schwestern – Violetta und Emma Pisani – , beides herumtingelnde Musikerinnen , hinzu und errichteten ihr Zelt ebenfalls auf dem Grundstück, direkt neben dem Angelteich. Den alten Pavillon richteten sie sich als Probebühne her.

Übersicht

Übersicht

Davides Elternhaus

Davides Elternhaus

Screenshot-30

Davide Valucci (geistesabwesend, Genie, Perfektionist, künstlerisch, Angler)

Screenshot-21

Samueles Zelte und Werkstatt

Screenshot-29

Samuele Giancomelli (wahnsinnig, Perfektionist, begabter Bildhauer, exzentrisch, mürrisch)

Screenshot-20

Nicolos Caravan

Screenshot-31

Nicolo Cremone (Avantgarde, Fotografenblick, charismatisch, künstlerisch, ehrgeizig)

Screenshot-22

Ginevras Zigeunerwagen und Kräutergarten

Screenshot-26

Ginevra Erborista (gute Hexe, Vegetarierin, umweltbewusst, exzentrisch, grüner Daumen)

Screenshot-16

Violettas und Emmas Zelt

Screenshot-17

Musikpavillon

Screenshot-27

Violetta Pisani (Nachteule, Hitzkopf, exzentrisch, künstlerisch, Schnorrerin)

Screenshot-28

Emma Pisani (neurotisch, schüchtern, labil, ordentlich, künstlerisch)

Screenshot-8

Gemeinschaftsküche

Die Küche und das Esszimmer sind so etwas wie aller Treffpunkt, nur dass nie alle da sind.

Screenshot-55

Alltag in der Kolonie

Violetta und Emmas Zelt

Davides Freizeitvergnügen

Hier einige Bilder vom Haus:

Und so  wohnen die  anderen:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s